Pontebba, HermagorKirchtag in Pontebba strahlt Geschichte aus

Noch heute werden wie schon Jahrhunderte zuvor auf dem Markt Dinge des täglichen Bedarfs angeboten. Aber immer wenige Kärntner finden den Weg dorthin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei Kaiserwetter schlenderten Besucher durch den Markt © Leopold Salcher
 

Jeweils am 8. September, am Tag der Geburt Mariens, feiert Pontebba, Partnergemeinde von Hermagor, den jährlichen Jahreskirchtag mit dem Markttag. Das Marktrecht geht eigentlich auf Pontafel, dem österreichischen Ort links des Pontebbana Flusses, zurück. Bekanntlich fiel das Kanaltal nach dem 1. Weltkrieg an Italien, die zuvor selbständige Gemeinde Pontafel wurde 1924 mit der Gemeinde Pontebba fusioniert, 1926 kam Leopoldskirchen dazu.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Kobold76
0
4
Lesenswert?

Danke Herr Salcher!

Für diesen wunderbaren und stimmungsvollen Artikel; insbesondere für das Ausleuchten des historischen Hintergrunds! Den wenigsten ist bekannt, dass bis 1918 die Grenze zwischen Italien und Österreich durch diesen Ort ging. Ihr Artikel macht wirklich Lust wieder mal nach Pontebba/Pontafel zu fahren (am besten über den Alpen-Adria-Radweg).