SimonhöheVorbereitungen für Snowboard-Weltcup laufen auf Hochtouren

Zum ersten Mal findet auf der Simonhöhe in Kärnten ein Snowboard-Weltcup-Rennen statt. Am Freitag, 14. Jänner, und am Samstag, 15. Jänner, messen sich rund 100 internationale Topathleten – darunter auch heimische Snowboard-Stars – im Parallel-Riesentorlauf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Vorbereitungen FIS Weltcup
+

Die Simonhöhe feiert Premiere – erstmals werden in dem Kärntner Skigebiet zwei FIS-Weltcuprennen ausgetragen. Bereits am Donnerstag sind die besten Snowboaderinnen und Snowboarder der Welt in Mittelkärnten eingetroffen, um sich auf den Parallel-Riesenslalom vorzubereiten. Dass sich das kleine Skigebiet nun auf der internationalen Weltcupbühne präsentieren darf, ist für Geschäftsführer Paul Kogler eine große Ehre: "Es ist eine Riesenchance und eine unbezahlbare Werbung, dass wir uns österreich- und weltweit von unserer besten Seite zeigen können." 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!