FeldkirchenDas Krankenhaus Waiern bekennt heute Abend Farbe

Ab Donnerstag erstrahlt das Krankenhaus Waiern in orangem Licht. Die Aktion soll ein leuchtendes Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Krankenhaus Waiern wird ab Donnerstag orange beleuchtet.
Das Krankenhaus Waiern wird ab Donnerstag orange beleuchtet. © kk
 

Am Donnerstagabend wird das Öffentliche Krankenhaus Waiern in
Feldkirchen in Kärnten erneut orange erstrahlen. Damit unterstützt die Diakonie de La Tour als Trägerin des Krankenhauses die weltweite UN-Kampagne „Orange the World“ - Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, dem Soroptimist
Club Feldkirchen, setzt die Diakonie auf diese Weise 16 Tage lang, nämlich vom 25. November bis 10. Dezember, ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

„Es geht uns vor allem um eine Sensibilisierung für das Thema Gewalt an Frauen. Auch in Österreich ist jede fünfte Frau ab dem 15. Lebensjahr von psychischer, physischer und sexueller Gewalt betroffen und COVID-19 hat die Problematik noch verschärft“, begründet Michaela Leopold, Ärztliche Leitung der Diakonie-Krankenhäuser, die Teilnahme an
der Kampagne.

„Hinschauen statt wegschauen, Mut machen statt schweigen – für Gewalt an Mädchen und Frauen gibt es Null Toleranz,“ sagt Edeltraud Egger, Präsidentin des Soroptimist Club Feldkirchen, und legt den Fokus auf diese, noch immer häufigste, Menschenrechtsverletzung.
„Aus diesem Grund unterstützten alle Soroptimistinnen in Österreich die Kampagne.“

Weltweit erstrahlen in diesem Sinne zahlreiche Gebäude in oranger Farbe. In Österreich beteiligten sich im Vorjahr rund 200 Gebäude, darunter auch das Öffentliche Krankenhaus Waiern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!