Nach Kritik an langen WartezeitenFeldkirchen bekommt eigene Impfstraße

In den nächsten zwei Wochen wird es in Feldkirchen gleich viermal die Möglichkeit geben, sich gegen Corona impfen zu lassen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild: In Feldkirchen wird das Impfangebot ausgeweitet.
Sujetbild: In Feldkirchen wird das Impfangebot ausgeweitet. © (c) M.Dörr & M.Frommherz - stock.adobe.com (Miriam Doerr & Martin Frommherz)
 

Nach der Kritik an langen Wartezeiten vor dem Feldkirchner Impfbus steht der Bevölkerung ab nächster Woche ein neues Impfangebot zur Verfügung. Am Montag, 29. November, Freitag 03. Dezember, Montag 06. Dezember und Freitag 10. Dezember wird jeweils von 10 Uhr – 16 Uhr im Bamberger Amthof geimpft. Drei Impfärzte werden die Injektionen verabreichen. Geimpft wird mit BioNTech/Pfizer. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Mitzubringen sind der Impfpass, die e-Card und ein Lichtbildausweis. Sowohl die Grundimmunisierung (1. und 2. Impfung) als auch die Booster-Impfungen (3. Impfung) sind möglich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.