Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach RestaurationGurker Fastentuch ist von Wien heimgekehrt

Konservierung des Gurker Fastentuchs ist zur Gänze abgeschlossen. Am heutigen Dienstag, den 6. Oktober wurde der zweite Teil des Werkes von Wien zurückgebracht.

Bis zur nächsten Fastenzeit ist das Tuch in der Schatzkammer Gurk ausgestellt
Bis zur nächsten Fastenzeit ist das Tuch in der Schatzkammer Gurk ausgestellt © Gert Köstinger
 

Das berühmte Fastentuch aus dem Dom zu Gurk zählt zu den ältesten in Österreich noch erhaltenen Fastentüchern. Es stammt aus dem Jahre 1458 und wurde von Meister Konrad aus Friesach gemalt. Mit seinen 99 Bildfeldern in 107 Szenen zählt es sowohl vom inhaltlichen Umfang als auch von seiner Größe zu den besten erhaltenen Tüchern Europas.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren