Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona: Auswirkungen auf Feldkirchen Heuer keine Trucker an der Tiebel, 15 Erkrankte

Mit Stand Montagmittag gibt es 15 Erkrankte im Bezirk. Heurige Charity der "Trucker for Kids" abgesagt, Hochschober gibt Wellnesstipps für Zuhause.

Trucker for kids
Die Charityveranstaltung "Trucker for Kids" ist für heuer, zum Leidwesen vieler Kinder, abgesagt © Köstinger
 

Überblick

Die österreichische Bundesregierung reagiert auf den sich ausbreitenden Coronavirus. Seit Wochen müssen die Bürger mit massiven Einschränkungen in Österreich leben: Unis, Fachhochschulen, Kinos, Opernhäuser sind geschlossen. Auch Großveranstaltungen sind betroffen:Es gilt ein Versammlungsverbot und eine Ausgangsbeschränkung.

Kommentare (2)

Kommentieren
Don Camillo
1
5
Lesenswert?

Bitte an die Redaktion ...

Es wäre interessant zu wissen, wieviele Personen schon wieder gesund sind. Die genannte Zahlen geben an, wieviele Menschen sich infiziert haben (in Feldkirchen 10, in St.Veit/Glan 44) und nicht, wieviele aktuell krank sind. Das sind kumulierte Werte, sie geben keinen Aufschluss über die Anzahl aktuell erkrankter Personen.

wjs13
0
2
Lesenswert?

Absolute Zahlen um die Panik aufrecht zu erhalten. Hinterfragen ist nicht vorgesehen.

Kärnten 386 Infizierte auf 561.000 Kärntner ergibt 0,6 Promille (zum besseren Verständnis: 1 Infizierter auf 1450 Kärntner) und in Klagenfurt, oh Schreck oh Graus, 85 auf 100.000 also erschreckende 0,85 Promille. Mir steht der Angstschweiß im Gesicht.
Es wird Zeit die Kirche ins Dorf zurückzubringen, denn ein Lottosechser sind bald wahrscheinlicher als eine Infektion.
Mich nicht falsch zu verstehen. Die Maßnahmen waren m.E. richtig (Falsifizierung erst mit den Zahlen aus Schweden möglich).
Aber jetzt ist höchste Zeit zur Normalität zurückzukehren. Schon jetzt sind die Kollateralschäden durch die Coronapanik wesentlich schwerwiegender.
Ergo: Schulen sofort öffnen. Und ab Mai alle Geschäfte, Gaststätten und Beherbergungsbetriebe.