AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kinder- anstatt KlassenzimmerAuch Schüler sitzen jetzt im „Home-Office“

Seit über einer Woche findet kein regulärer Unterricht statt. Wir haben nachgefragt, wie es den Schülern und Lehrern zu Hause geht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Viele Schüler haben derzeit das Klassen- gegen das Kinderzimmer getauscht
Viele Schüler haben derzeit das Klassen- gegen das Kinderzimmer getauscht © Weichselbraun Helmuth
 

Verwaiste Klassenzimmer und leere Gänge. Im Konferenzzimmer ist es ruhig, nur die Direktoren und einige wenige Lehrer sind da, um administrative Aufgaben zu erledigen oder um Schüler zu betreuen. Seit Ausbruch der Corona-Krise herrscht an allen Schulen des Landes Ausnahmezustand. Vorerst bis nach den Osterferien findet kein regulärer Unterricht statt, sondern es wird von zuhause aus gelehrt und gelernt. Schule im „Home-Office“ sozusagen. Lehrer, Schüler und auch Eltern sind dabei vor verschiedenste Herausforderungen gestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.