AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Anmeldung noch möglichHeimische Betriebe laden wieder zur „Spionage“ ein

In 14 Feldkirchner Unternehmen sind Schüler eingeladen, sich aus erster Hand zu informieren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Unter anderem kann man den Mitarbeitern von Leeb Balkone über die Schulter schauen © Leeb/Steinthaler
 

Am 22. und 23. Jänner findet zum mittlerweile 10. Mal die „Berufsspionage“ statt. Organisiert wird das Projekt von der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK).
Am Nachmittag des 22. Jänner öffnen 14 Feldkirchner Betriebe ihre Türen für Schüler der 3. und 4. Klassen Allgemeinbildender Höherer Schulen (AHS) und Neuen Mittelschulen (NMS) in Begleitung ihrer Eltern. Kinder, die sich in der 7. oder 8. Schulstufe einer NMS oder AHS befinden, haben auch diesmal die Möglichkeit, sich aus erster Hand über 100 unterschiedliche Berufe zu informieren und diese auch auszuprobieren. Bei der direkten Begegnung mit der Arbeitswelt in den Betrieben können die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihnen für die spätere Entscheidung – „14, was nun?“ – hilfreich sein werden.
Im Bezirk Feldkirchen ist die „Spionage“ in folgenden Betrieben möglich: Blumen Wedenig, Papier Breschan, Cerne Baustoffe, dm-Drogeriemarkt, drive Retzer, Hirsch Maschinenbau, Krankenhaus Waiern der Diakonie de La Tour, Landidyll Hotel Nudelbacher, Leeb Balkone, Mountain Resort Feuerberg, Spitzer Installationen, Stadtapotheke, Tierarztpraxis „Zu Zweit“, Volksbank Kärnten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren