AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Udo Wenders, Luis aus Südtirol und mehrFeldkirchen setzt auf einen Mix aus Kabarett, Konzerten und Co.

Feldkirchen präsentierte am Mittwochvormittag das heurige Frühlingsprogramm: Vom Palmbuschenbinden über „Roletts“-Konzert bis zum Luis aus Südtirol-Kabarett.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Udo Wenders
Udo Wender singt am 13. Mai für die Mütter © Weichselbraun
 

Die Roletts, Udo Wenders oder die Oberkrainer Hauskapelle Avsenik – mit diesem, sprichwörtlich buntem – Programm startet die Tiebelstadt in den Frühling. Diese und weitere Termine im Veranstaltungskalender hat der Feldkirchner Bürgermeister Martin Treffner gestern im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.
Konzerte, Kabarett und mehr sollen, so der Gemeindechef, die Feldkirchner Innenstadt zusätzlich beleben und hätten sich durch die gestiegene Frequenz auch bewährt. „Ein Erlebnisangebot ist auch eine der wenigen Möglichkeiten, um die Menschen vom digitalen zum stationären Handel zurückzuholen und die Stadt so zu beleben“, schlägt Erhard Blaßnig vom „Marketing Feldkirchen“ in dieselbe Kehre.
Diesen Mehrwert will Feldkirchen unter anderem mit dem Wochenmarkt bieten. Das reguläre Angebot wird durch Brauchtum bereichert. So kann man am kommenden Samstag die Kunst des Palmbuschenbindens erlernen. Der Wochenmarkt feiert übrigens heuer im September, gleich wie das Gulaschfest, das 20-Jahr-Jubiläum.
Was das Programm betrifft, setzt die Tiebelstadt auf einen Mix aus Bewährtem und Neuem. Bereits aus den Vorjahren bekannt sind beispielsweise das Ostergewinnspiel oder die Vater- und Muttertagsfeste. Heuer neu im Programm ist ein vom Robert Franz-Shop ausgehendes Kräuterfest (13. Juli) oder das Trucker-Benefiztreffen „Trucker for Kids“ (11. Mai).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren