AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SteindorfSteindorf setzt auf Brauchtum und Kultur

Noch bis zum 26. Oktober laufen die Steindorfer Kulturtage. Auch die Jugend redet hier ein gewichtiges Wort mit.

Die Landjugend Tiffen richtet am 7. Oktober das Kürbisfest aus © KK/Landjugend
 

Sie ist gewachsen, diese Idee der Steindorfer Kulturtage, die seit mehr als 30 Jahren nicht mehr aus dem mittelkärntner Veranstaltungsreigen wegzudenken ist. In die heurige Saison ist man bereits erfolgreich mit dem Bodensdorfer und Tschöraner Jahreskirchtag gestartet, bis 26. Oktober gibt es aber noch die unterschiedlichsten Veranstaltungen, die auf die Besucher warten.

Dieter Hardt-Stremayr hat die Kulturtage als Bezirksobmann des Kärntner Bildungswerkes ins Leben gerufen, „damals noch als ,Lesungen in der Bauernstub’n, daraus haben sich dann die Kulturtage entwickelt“. Auch heuer engagieren sich wieder viele, um ein breites Angebot an kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Morgen wird beispielsweise in Bodensdorf Erntedank gefeiert. Um 10 Uhr gibt es einen ökumenischen Gottesdienst, anschließend ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank im Pfarrzentrum.

Noch älter als die Steindorfer Kulturtage ist die Dorfgemeinschaft Steindorf, die am 23. September ihren 40. Geburtstag feiert. Heimo Schinnerl wird am 2. Oktober einen Vortrag unter dem Titel „Ritus und Kult im Jahreslauf“ im Hotel Seerose in Bodensdorf halten.

Die Jungen sind am 7. Oktober am Zug, wenn zum Kürbisfest am Lobisserplatz in Tiffen geladen wird. Veranstalter ist die Landjugend Tiffen. Und, Kürbiszüchter aufgepasst: Der schwerste mitgebrachte Kürbis wird ausgezeichnet. Zu Ende gehen die Kulturtage am 26. Oktober mit einer Familienwanderung zur Tiffner Kirche.

Das komplette Programm finden sie hier.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren