AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GlaneggBücherei lädt die Glanegger seit 30 Jahren zur Lesereise ein

Begonnen hat alles im Jahr 1988 mit 550 Büchern. Jetzt feiert die öffentliche Bibliothek im Glantal Jubiläum. Geleitet wird sie seit 25 Jahren von Annelies Koller.

Annelies Koller (rechts) mit Birgit Krenn, die mit ihren beiden Kindern Simon und Juliana regelmäßig in der Bücherei anzutreffen ist © Schusser
 

Ich kenne alle meine Kunden und auch ihren Lesegeschmack. So kann ich jedem individuelle Empfehlungen geben“ sagt Annelies Koller. Und diese Erfahrung kommt nicht von ungefähr. Koller ist seit 25 Jahren Leiterin der Bücherei in Glanegg. Auch diese feiert heuer ein Jubiläum: Sie besteht seit mittlerweile 30 Jahren.

Angefangen hat alles im Jahr 1988, als Milli Radl eine kleine Bücherei ins Leben gerufen hat. Damals standen rund 550 Bücher zur Auswahl. Der Bestand hat sich mit den Jahren laufend erweitert. „Derzeit haben wir 6000 Bücher zur Auswahl und jedes Jahr kommen rund 200 neue dazu. Bei rund 400 Lesern verzeichnen wir jährlich rund 4000 Entlehnungen“, sagt Koller, die auch die laufenden Entwicklungen, was das Leseinteresse betrifft, kennt.

Die Lesekompetenz ist ein wichtiger Grundstock für das gesamte weitere Leben.

Annelies Koller, Bibliothekarin

„Bei den Kindern sind derzeit Buchreihen wie ,Das magische Baumhaus‘, ,Gregs Tagebuch‘ oder ,Hexe Lilli‘ beliebt.“ Die jungen Leser liegen der Bibliothekarin besonders am Herzen. Es sei nämlich wichtig, die Lesekompetenz der Kleinen zu fördern: „Es ist ein wichtiger Grundstock für das gesamte weitere Leben.“ Deshalb arbeitet sie auch eng mit der Volksschule, die sich im gleichen Gebäude befindet, zusammen.

Ein Jubiläumsfest ist nicht geplant. Der „Geburtstag“ wird das ganze Jahr über mit einem Reigen an Lesungen gefeiert. Eröffnet hat diesen die gebürtige Glaneggerin, die ORF-Moderatorin und Autorin Susanne Schnabl. Sie hat im Sommer aus ihrem Buch „Wir müssen reden: Warum wir eine neue Streitkultur brauchen“ gelesen. Am 27. September greift Gerald Eschenauer zu seinem Buch „Es regnet Liebe“. Des weiteren sind noch Lesungen von Werner Freudenberger und Hans Zuschlag geplant. Die genauen Termine stehen noch nicht fest.

Die Glanegger Bibliothek

1988. Eine kleine Bücherei wird auf Initiative von Milli Radl eröffnet. Medienbestand: 550 Stück.

1995. Schul- und öffentliche Bücherei werden kombiniert. Katalogisierung und Verleih über Karteikarten. Medienbestand: 1500 Stück.

1998. Die öffentliche Bücherei feiert ihren 10. „Geburtstag“; Medienbestand: 3000 Stück.
2001. Umstellung auf elektronische Katalogisierung und Verleih sowie Anschluss ans Internet.

2008. Das 20-Jahr-Jubiläum wird mit verschiedensten Veranstaltungen über das ganze Jahr gebührend gefeiert. Medienbestand: 4000 Stück.

2009. Feierliche Eröffnung der kombinierten, neuen Bibliothek. Medienbestand: 4500.

2018. Bücherei feiert 30 Jahre. Medienbestand: 6000 Stück.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren