RadentheinDöbriacher baute Prototyp für E-Bike-Ladestation

Der findige Unternehmer Alfred Benigni will mit mobilen E-Bike-Terminals in Produktion gehen. Und ganz nebenbei wurde er zum größten privaten Radverleiher rund um den Millstätter See.

Er hat Ladeterminal- Prototyp für E-Bikes entwickelt: Firmenchef Alfred Benigni (links) und Mechaniker Joachim Ortner © Rie-Press
 

Ein zweites berufliches Standbein neben seiner Edelstahl-Schlosserei baut sich derzeit Alfred Benigni in Döbriach am Millstätter See auf. Er gründete im Jänner 2018 die Granat Bike GmbH. Der Name ist angelehnt an die Granatstadt Radenthein, zu der Döbriach gehört. „Ich bin selbst begeisterter Biker. Schon vor zwei Jahren habe ich begonnen, mich mit dem Gedanken zu tragen, einen Radverleih zu starten. Der Rad-Boom, der derzeit über Kärnten rollt, ist unübersehbar“, erklärt der Unternehmer seine Beweggründe in den Bike-Verleih einzusteigen. Er kaufte 40 neue E-Bikes und weitere 40 Fahrräder – vom Kinder-Mountainbike über Rennräder, Fatbikes, Tiefeinsteiger bis zu Mountainbikes – und ist jetzt rund um den Millstätter See und in der Nockregion der größte Einzel-Radverleiher. „Das E-Bike Event, welches dieser Tage am Millstätter See stattgefunden hat, war ein gutes Beispiel dafür, was sich auf zwei Rädern alles bewegen kann, wenn man das will und die Infrastruktur passt“, sagt Benigni, der neben dem Verleih von Rädern auch Service, Reparatur, Verkauf und in einem Shop Helme, Brillen, Handschuhe und Rad-Schuhe anbietet.

Vier bis sechs Bikes pro Station

Die Mechaniker Joachim Ortner und Armin Pausch stehen für alle Anfragen zur Verfügung. Am Firmenstandort direkt an der Millstätter Bundesstraße in Döbriach findet sich auch eine Ladestation für E-Bikes aller gängigen Hersteller. Diesen Prototyp hat Benigni selbst gebaut. „Mit unserer Ladestation können vier bis sechs E-Bikes gleichzeitig aufgeladen werden. Es ist geplant, dass der Ladeterminal, der rund 3000 Euro kostet, schon demnächst in Produktion gehen soll. Derzeit tüfteln wir noch an einer Ladestation mit Solarpaneelen“, so Benigni, der die Ladestationen über seine Schlosserei vertreiben wird. Die Ladeterminals, die mit „Tanke“ beschriftet sind, könnten von Hotels, Vereinen, Almhütten, Ausflugszielen oder Gemeinden erworben und vor Ort aufgestellt werden. „Die Kosten für den Strom sind ja gering. Wenn der Biker, während er auf das Aufladen wartet, etwas konsumiert, rechnet sich das für den Aufsteller immer“, erklärt Benigni, der hofft, mit seinen Ladestationen die Infrastruktur für E-Biker in Oberkärnten nachhaltig zu verbessern.

Infos

Radverleih. Mountainbikes, Cross-Räder usw kosten für einen halben Tag 12 Euro und pro Tag 19 Euro. Rennräder kosten 19 Euro (halbtags) und 29 Euro pro Tag. E-Bikes 25 Euro (halber Tag) und 39 Euro (ganzer Tag).

Öffnungszeiten. Montag bis Samstag 8 bis 17 Uhr und Sonntag 8 bis 13 Uhr (sonntags im Juni, Juli und August geöffnet).

Kontakt. Alfred Benigni, Edelstahl-Design und Granat Bike sowie Infos für die E-Bike-Ladestationen: office@benigni-edelstahl.at 9873 Döbriach, Am Göllgraben 1, Telefon 0043 4246 775 82.

Kommentieren