Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GnesauNeue Familie versorgt nun den ganzen Ort

Nach langer Nachfolgersuche hat eine Familie aus Steuerberg den Nahversorger in Gnesau übernommen. Die Öffnungszeiten wurden ausgeweitet. Neu ist auch ein Café mit 15 Sitzplätzen.

Gemeindevorstand Thomas Krassnitzer, Vizebürgermeister Bruno Stampfer, Bürgermeister Erich Stampfer, ehemaliger Betreiber Norbert Isopp, Karlheinz Warmuth, Kerstin Groinig und Vizebürgermeister Ewald Glatz (von links) © KK/Privat
 

Angefangen hat alles mit einem Zufall. Dachdecker Karlheinz Warmuth (45) und seine Lebensgefährtin Kerstin Groinig (45), gelernte Verkäuferin und Familienberaterin, wollten sich beruflich verändern. „Bei der Jobsuche ist uns das Inserat für die Nachfolgersuche des Spar-Marktes in Gnesau aufgefallen. Wir haben angefangen herumzuscherzen, dass wir ja einen Spar-Markt übernehmen könnten. Aber aus Spaß wurde ernst. Uns gefällt die neue Aufgabe“, sagt Groinig. Nun arbeiten die beiden – sie leben übrigens in Steuerberg in einer sechsköpfigen Patchworkfamilie – zu 100 Prozent im Nahversorger, unterstützt werden sie dabei von drei Mitarbeitern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren