Glanegg

Das sind die vier neuen Biersorten aus dem Glantal

Die Brüder Harald und Karl-Heinz Huber aus Glanegg brauen ein neues Bier, verkostet wurde es bereits bei der „Zechnerin“.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sie stoßen auf das neue „Halle“-Bräu an: „Braumeister“ Harald Huber mit der „Zur Zechnerin“-Wirtin Christa Taumberger © KK/Karl-Heinz Huber
 

Landbier, Altbier, helles Bier und Amarillo-Bier: Das sind die vorerst vier Sorten des „Halle-Bräus“, einem neuen Bier aus dem Glantal. Hinter der Marke stehen Harald und Karl-Heinz Huber, die Idee ist vor rund einem Jahr entstanden. „Wir wollen einfach selbst unser Bier brauen – eigentlich zuerst für uns selbst. Dann haben wir uns aber gedacht, dass das, was übrig bleibt, auch anderen zugute kommen kann“, erzählt Harald Huber, der Braumeister unter den Brüdern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.