Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ossiacher SeeZwei illegalen Spaziergängern drohen jetzt hohe Geldstrafen

Weil sie trotz Belehrung durch die Polizei über den zugefrorenen Ossiacher See gegangen sind, was per Verordnung verboten ist, erfolgt Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft. Vorsatz der Tat wird die Geldstrafe erhöhen.

Obwohl verboten tummeln sich immer wieder Eisläufer und Spaziergänger auf dem See © KK/Vallant (3)
 

Das Bild ist ein seit Jahren gewohntes: Sobald sich auf dem Ossiacher See eine dünne Eisschicht bildet, sind dort unzählige Eisläufer und Spaziergänger zu finden. Auch Familien mit Kindern oder Babys im Kinderwagen sind keine Seltenheit. Was aber immer schon gefährlich ist, ist seit ein paar Jahren auch verboten. Und zwar haben die Bezirkshauptmannschaften Feldkirchen und Villach-Land sowie das Magistrat Villach das Betreten der Eisfläche per Verordnung untersagt. Was aber, wie man an Bildern in den sozialen Medien erkennt, von vielen Menschen nicht eingehalten wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pink69
2
2
Lesenswert?

Herr

Steimetz hören Sie endlich einmal damit auf "fake" Bilder, die völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind zum posten und die Eissegler nicht immer in Misskredit zu bringen. Tu Sie sich einmal erkundigen was und wer was darf.

gorisoft
0
19
Lesenswert?

Eigenverantwortung

Dummheit kennt keine Grenzen, die Eigenverantwortung ist leider verloren gegangen, es gibt immer mehr Vorschriften. Keiner denkt mehr über sein eigenes Tun nach, wie es früher war. Ist ein Weg im Friedhof vereist und Frau verletzt sich, wird die Friedhofsverwaltung geklagt. Demnächst klagt ein Eisläufer die Bundesforste, weil der See nicht abgesperrt war. Idioten werden anscheinend immer mehr.

RonaldMessics
1
6
Lesenswert?

da gibt es aber zwingend eine Unterscheidung zu machen

Eigenverantwortung und Fremdverantwortung
Wenn jemand eigenverantwortlich entscheidet, und wegen seiner Entscheidung einen Schaden erleidet, dann hat er dies selbst in allen Konsequenzen zu tragen.

Die Fremdverantwortung ist genau das Gegenteil. Hier entscheidet man eben nicht selbst, aber man hat den "Vorteil" für den Schaden andere verantwortlich zu machen, die schlussendlich auch für die Konsequenzen des erlittenen Schadens verantwortlich gemacht werden können.

Am Beispiel Betretung der Eisfläche sind diejenigen, die dies tun solange keine Idioten, wenn sie auch bei erlittenem Schaden (im Eis eingebrochen) für alle Kosten (Bergung und Heilung bei Verletzung) selbst aufkommen. Hingegen sind für mich jene die A....er, die auf das Eis gehen, Schaden erleiden, und dann Gott und die Welt in diesen erlittenen Schadensfall zur Verantwortung ziehen wollen.

Lepus52
1
3
Lesenswert?

👍👍👍

👍👍👍

hk1976
0
3
Lesenswert?

Jojo

Bis zu 14530€
Freilich

pink69
22
0
Lesenswert?

Herr

Steinmetz, recherchieren Sie besser bevor Sie schreiben. Das ist das 2. Mal das Sie sich über etwas berichten wo Sie leider keine Ahnung haben.

KleineZeitung
0
24
Lesenswert?

Bitte um Konkretisierung!

Bitte teilen uns doch mit, inwiefern Herr Steinmetz keine Ahnung hat. Ich leite das dann gern an den Kollegen weiter.
Freundliche Grüße,
die Redaktion

levis555
1
19
Lesenswert?

Er berichtet „sich“ schon zum zweiten Mal?

Und pink69 kriegt keinen geraden Satz bestehend aus ein paar Wörtern heraus? Dann sollten Sie aber zurück in die Baumschule...