AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

2,3 Millionen Euro flossen in Dämmung

Dämmplatten-Erzeuger "EPS Industries" investierte in Anlagen.

© KK
 

Seit mittlerweile vier Jahren besteht die St. Veiter Firma "EPS Industries" im Industriepark in Blintendorf. Jetzt wurde wieder kräftig investiert. Rund 2,3 Millionen gingen in zwei neue Produktionsanlagen. Der Großteil des Investitionsvolumens floss dabei in die Produktionsmaschinerie für die neue Fassadenplatte "Sympor silber reflex" - die erweiterten Lagerräume inklusive. Den Rest der 2,3 Millionen Euro investierte das Unternehmen, das sich auf Dämmstoffe spezialisiert hat, in eine Produktionsanlage für Leichtbetonplatten für den Do-it-yourself-Bereich. "Vor der jüngsten Erweiterung haben wir 40 Mitarbeiter beschäftigt. Durch die Erweiterung entstehen rund acht neue Arbeitsplätze", sagt Peter Grabuschnig, geschäftsführender Gesellschafter der "EPS Industries GmbH".

Insgesamt arbeiten mehr als 1500 Menschen im Industriepark Blintendorf. Der Park wurde von der Stadt zuletzt auf 600.000 Quadratmeter ausgeweitet, davon sind rund 90.000 noch nicht bebaut - aber in Option.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.