Schon 112 Klassen geschlossenKärntens Schüler haben die höchste PCR-Positivitätsrate

Obwohl sich derzeit 10.000 Schüler im Distance-Learning befinden, wurden 239 positive PCR-Tests registriert. Bei der Ausarbeitung gibt es nach wie vor Verzögerungen. Sechs Schulschließungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
37.554 Schüler absolvierten diese Woche in Kärnten die "Alles Spült"-Gurgeltests
37.554 Schüler absolvierten diese Woche in Kärnten die "Alles Spült"-Gurgeltests © Helmuth Weichselbraun
 

In Kärnten ist die Zahl der positiv getesteten Schüler im Vergleich zur Vorwoche von 277 auf 239 gesunken. Aber die Zahl täuscht, denn während letzte Woche am Dienstag 47.390 Schüler das "Alles-Spült"-Programm absolviert haben, waren es im Lockdown diese Woche nur noch 37.554 Schüler.

Kommentare (7)
mahue
2
2
Lesenswert?

Manfred Hütter Manfred: In meiner Familie mit Sohn 13 Jahre gab es seit 20 Monaten keinen einzigen positiven Test

Wir sind seit Sommer alle geimpft.
Der Sohn lässt als geimpfter Schüler dreimal pro Woche freiwillig zusätzlich testen.
Meine Frau in einem REHA-Zentrum geimpft muss sich zusätzlich testen lassen, sonst ist der Job weg.
Ich teste mich als Geimpfter freiwillig zu Hause, weil mich keiner dazu verpflichten kann.
Meine Schlussfolgerung Schulkinder tragen von zu Hause die Infektion in die Schule und nicht umgekehrt.
Wäre mein Sohn 2 Jahre jünger also heuer 11 Jahre gewesen und nicht 13 Jahre, hätte ich ihn Off-Level impfen lassen.
Während ich diesen Beitrag schreibe ist bei uns klar, EMA und nationales Impfgremium haben die Impfung für 5-11 jährige Kinder freigegeben.

mahue
2
3
Lesenswert?

Manfred Hütter: Zusatz bin in Zeiten von Impfpflichten aufgewachsen

Und meine Frau hat auch schon im Beruf Quarantänen von KollegInnen mit Norovirus-Infektionen miterlebt, war aber nicht selbst betroffen.
Jetzt so ein hysterisches Theater bei einer noch größeren weltweiten Pandemie zu machen ist, entschuldigt meine folgende Worte:
"Dumm und Dämlich". Auch wir als Geimpfte wollen raus aus den Maßnahmen und wieder unsere gewohnte Freiheit haben.

mahue
5
7
Lesenswert?

Manfred Hütter: so einfach wie in den Kommentaren davor ist es nicht

In der Klasse meines Sohnes (vollständig geimpft) gibt es keine positiven Tests, obwohl alle KlassenkameradInnen seit Montag in die Schule (3.Kl. MS) gehen. Mich würde mehr interessieren in welchen Gemeinden Kärntens Klassen geschlossen werden, aus welchen Gemeinden Schüler pendeln, dann hätte man ein klarer zu beurteilendes Bild. Das Ergebnis wäre interessant im Vergleich mit den letzten Gemeinderatswahlen im Frühjahr.

hewinkle10
2
29
Lesenswert?

Wer kann das noch verstehen?

Im Handel finden so gut wie keine Ansteckungen statt. In der Gastronomie und Hotellerie gibt es Sicherheitskonzepte und Ansteckungen werden minimiert! Alles zu!!! In den Schulen und in der Arbeit finden die meisten Ansteckungen statt - hat alles offen!!! Vielleicht bin ich aber auch zu blöd, um die Lockdownmaßnahmen zu verstehen. Vielleicht sind aber auch die politischen Entscheidungsträger zu blöd!

GeminiX
5
38
Lesenswert?

Und deswegen

ist der Lockdown ja so effektiv. Weil man die Wirtschaft zusperrt und die Virenschleudern offen lässt. Entweder alles zu oder gar nix.

prir
2
32
Lesenswert?

Deshalb

lassen wir die Schulen weiter offen und hoffen auf ein Wunder.

Ferlacher007
6
2
Lesenswert?

Rechtschreibung!!

Pcr nicht prc😹😂