Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

135 Euro monatlich

Ehepaar soll pro Tag 3500 Liter Wasser verbraucht haben

Böse Überraschung für Klagenfurter: Wasserverbrauch und Kosten haben sich binnen eines Jahres verfünffacht. „Wasser ist versickert“, sagen Stadtwerke und bestehen auf Nachzahlung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gehts nach den Stadtwerken floss das Wasser bei einem Klagenfurter rund um die Uhr
Gehts nach den Stadtwerken floss das Wasser bei einem Klagenfurter rund um die Uhr © Fotolia
 

Etwa 135 Liter Wasser verbraucht jeder Österreicher pro Tag. Jeder? Nein. Ein Klagenfurter Ehepaar soll 3500 Liter verbraucht haben – jeden Tag, ein Jahr lang. Pro Kopf also 1750 Liter täglich. Das geht aus der Jahresrechnung des Wasserlieferanten Stadtwerke Klagenfurt hervor.

Kommentare (22)
Kommentieren
FlotteMotte
0
3
Lesenswert?

Normalerweise

sollte es für Einheimische Patrioten-Rabatt geben ;-)

WernStein
0
12
Lesenswert?

Es schadet nicht....

...zwischendurch öfters den Wasserzähler abzulesen. Dann kommt man nicht auf die hohen Zahlen. Beim Strom ist es ebenso.

ulrichsberg2
0
13
Lesenswert?

Über 7 Millionen Liter Wasserverlust !

Soviel, dass man einige male die ÖBB Unterführung Flughafenstraße füllen kann.
Nach dem Einbau eines Wasserzählers im nicht zugänglichen Schacht und Verlegung eines neuen Wasserrohres ( wegen des Baues der ÖBB Unterführung Flughafenstraße notwendig geworden ) durch das Wasserwerk bzw. der Stadt Klagenfurt. entstand ein Wasserverlust von über 7 Millionen Litter!
Schuldhafter Fehler wurde nicht einwandfrei geklärt - dass Gericht gab dem Wasserwerk recht.
Kosten von ca 7.000.- Euro entstanden und mussten bezahlt werden.
Friedhofsgärtnerei Germ,
Hans Germ

FSSK8B3YUN5HOLZZ
26
1
Lesenswert?

Wenn

man jeden Tag duscht, wundern mich die 135 l am Tag nicht!

sloughi
0
4
Lesenswert?

Wer

lesen kann, ist klar im Vorteil...

georgXV
0
19
Lesenswert?

Klagenfurter STW

offensichtlich kommen diese Differenzen immer wieder (z.B. Tierheim) vor !!!
Aber das Thema "Kulanz" scheint bei den STW sehr stiefmütterlich behandelt zu werden !!!
Hauptsache es ist genügend Geld in der Kasse für Beraterverträge, Vorstandsgehälter, Sponsorgelder, usw., usw. !!!

V5C2I2GMHTAQ3L7K
1
10
Lesenswert?

Das hat

doch mit Kulanz nichts zu tun.
Wenn ich jetzt großzügig nachrechne:
3500 Liter pro Tag, davon nun weit übertriebene 500 Liter "Normalverbrauch", da bleiben 3m³ pro Tag übrig. Oder 1095m³ in der Abrechnungsperiode.

Ein Schwimmerventil gibt bei 3 bar Fließdruck - schon recht ordentlich im übrigen, das hat man eher selten - 0,19 l/s oder ca. 700 Liter in der Stunde. Das Teil müsste also über 2 Monate bei optimalen Bedingungen VOLL durchrinnen, damit man sich die Wassermenge annähernd erklären kann...

hockeyfreak78
0
8
Lesenswert?

Stimmt...

...Kulanz gibt es dort nicht, bei mir ging es nur um 150 qm, keine Chance auf Lösung. In anderen Gemeinden wird hier wesentlich kundenfreundlicher agiert.

noodleover
0
16
Lesenswert?

Ist angeblich kein Einzelfall, wie man hört!

Was ist da los bei den STW? Laut Bürgermeisteraussagen heißt es immer die Stadtwerke gehören allen Klagenfurtern. Aber bisher hört man nur immer von erhöhten oder ungerechtfertigten Gebühren. In der heutigen Zeitung "Die Woche" sind gleich "3 Werbeeinschaltungen" der STW! Eigentlich zahlt das alles der Gebührenzahler, oder liege ich da falsch?

Hubert9065
10
7
Lesenswert?

Hubert sagt

Eine Haushaltsversicherung deckt den Schaden.
Zum Gleichberechtigtenprinzip oder wie auch immer, soll bitte die STW die Rechnungen von Industriellen offenlegen.

hockeyfreak78
0
5
Lesenswert?

Falsch

hatte gerade einen ähnlichen Fall, zwar nicht in der Dimension aber doch 150 € Schaden. Bei mir war es ein defektes Sicherheitsventil des Boilers. Haushaltsversicherung würde nur einen Rohrbruch und den daraus entstandenen Schaden decken.

Hubert9065
4
8
Lesenswert?

Hubert sagt

Geh zur AK die klagen den Fall ein und du gewinnst....

gintonicmiteis
0
30
Lesenswert?

Immer wieder die Stadtwerke...

der "sozialste" Betrieb Klagenfurts - nein, nicht wenn es um seine Kunden geht! Großzügig sind die nur zu ihren Managern und Beratern... ;)

Monte570
0
12
Lesenswert?

Dokumentation des Tausches

wäre anhand eines Fotos doch leicht zu machen. Jedes Parkvergehen wird per Foto festgehalten, warum nicht auch der Zählertausch mit einem Vorher- und Nachher Foto.

CuiBono
0
24
Lesenswert?

Der Wasserzählertausch

ist angeblich gesetzlich vorgeschrieben und zwar alle fünf Jahre.
Was die StW nicht hindert, Zähler einzubauen, deren Eichung bis zu zwei Jahre zurückliegt. Damit ist der nächste Zählertausch bereits nach Ablauf der Restzeit auf die fünf Jahre fällig.
Wahrscheinlich haben die sonst nix zu tun.

Dazu kommt, dass die Wasseruhren meistens bereits einen Zählerstand aufweisen, d.h. nicht bei Null bzw. mit einem Eichwert von 1 cum beginnen.

Im übrigen steht der Monteur - trotz e-account und elektronischen Zählerstandsmeldungen, also einem direkten Draht zum Kunden - vollkommen unangemeldet und damit überfallsartig zum Wasserzählerwechsel vor der Tür. Und wenn niemand da ist, fährt er halt wieder.

Das alles ist eigentlich aus "Kunden"-sicht vollkommen unverständlich, da verwirrend und Anlass dazu gibt, sich - gelinde gesagt - verschaukelt vorzukommen.

orco
47
4
Lesenswert?

gert hatn pool.

trifft also keinen armen. mein mitleid hält sich in grenzen.

Hubert9065
2
14
Lesenswert?

Re: gert hatn pool.

Neidisch? Bist sicher stempeln ...

hgwy
1
18
Lesenswert?

vielleicht

ist es nur ein 99 Euro Pool vom Diskonter?

CuiBono
1
19
Lesenswert?

@orco

A simma neidig?

Ich hab übrigens keinen.

orco
15
3
Lesenswert?

nein.

hab ne Solardusche im Garten, dass reicht mir.

towilion
0
28
Lesenswert?

Ja das kennen wir auch....

Nachdem die Wasseruhr getauscht wurde war der Verbrauch in diesem Jahr mehr als doppelt so hoch wie in den Jahren davor. Das Jahr darauf trotzdem ein Pool dazu kam war der Verbrauch wieder auf dem normal Niveau angelangt. Na irgendwoher müssen die Stadtwerke ja ihre Manager bezahlen können... Ich lass auf alle Fälle keinen stadtwerkemitarbeiter mehr alleine beim tauschen der Wasseruhr.

V5C2I2GMHTAQ3L7K
0
6
Lesenswert?

Alleine lassen ist kein

Problem, einfach den Zählerstand davor und den der neuen Uhr festhalten. So was macht der Installateur am Arbeitszettel, ohne aufgefordert zu werden...