Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

759.000 Euro Schadenersatz von ehemaliger Chefin gefordert

Nach Prüfbericht des Landesrechnungshofes hat jetziger Kabeg-Vorstand eine weitere Anzeige gegen Vorgängerin eingebracht. "Sind bemüht, entstandene Schäden zu verringern", sagt Kabeg-Chef Arnold Gabriel.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel