AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wie man eine Großstadt istEine Stadtführung durch Klagenfurt ohne Plan

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Weichselbraun Helmuth
 

Pünktlich um 9 Uhr traf die Delegation aus Ljubljana in Klagenfurt ein, wo sie von einer Abordnung aus Gemeinderäten und Magistratsbeamten empfangen wurde. Die Gastgeber hatten am Vorabend extra noch die Kehrmaschinen durch ihre Stadt gejagt und alle Obdachlosen eingesammelt, um einen möglichst einwandfreien Eindruck zu geben. Etwas erschrocken war man schon, dass die Gäste sich den ganzen Tag in Klagenfurt aufhalten wollten, denn normalerweise dauerten solche Besuche zwei, drei Stunden, dann Happihappi und dann Tschüss. Was um Himmels Willen sollte man denen einen ganzen Tag lang zeigen? Die Schiffe fuhren ja um diese Jahreszeit nicht mehr. Zeitschinden war also unmöglich. Und was reden? Vorsorglich hatte man sich eine Slowenisch-Dolmetscherin geholt. Umso größer die Überraschung, dass die Besucher nicht nur besser Englisch als man selbst, sondern teilweise sogar besser Deutsch sprachen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hewinkle10
0
3
Lesenswert?

Klagenfurt ist anders ;-)

Unpackbar...aber man hat keine Wahl, es gibt kein besseres Material in Klagenfurt! Tragisch! Der Fisch stinkt vom Kopf abwärts...

Antworten