"Ich halte nur alle zusammen", bleibt Sabine Mosser bescheiden. Die Diplomingenieurin für Architektur und ihr Team haben maßgeblichen Anteil daran, dass die ÖBB Infrastruktur AG vom Klimaschutzministerium mit „Gold“ geadelt wurde. Dieses besondere Gütesiegel wird von der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen verliehen. „Das Ziel unseres Auftraggebers wurde in diesem Jahr mit 929 von 1000 möglichen Punkten erreicht“, ist die 45-Jährige stolz.