Kärnten358 Corona Neuninfektionen und sieben Todesfälle

300 Coronainfizierte sind derzeit in Krankenhausbehandlung. Auf den Intensivstationen sind fünf Patienten weniger als noch am Vortag. Allerdings sind auch sieben Kärntner an, oder mit Corona verstorben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Leichter Rückgang auf Intensivstationen.
Leichter Rückgang auf Intensivstationen. © Fohringer
 

In den vergangenen 24 Stunden sind 358 Kärntner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Derzeit gelten 8.638 Personen als infiziert, 1.007 Kärntner gelten seit heute als genesen. In den Krankenhäusern gibt es eine leichte Entspannung, mit 300 Hospitalisierten müssen um 22 Patienten weniger behandelt werden als noch am Vortag.

Leichter Rückgang auf Intensivstationen

Auf den Intensivstationen ging der Belag um fünf zurück, damit brauchen derzeit 56 Kärntner intensivmedizinische Betreuung. Leider sind in den letzten Stunden auch 7 Todesopfer, die an oder mit Corona verstorben sind zu beklagen. Insgesamt verstarben seit Pandemiebeginn 991 Kärntner mit einem positiven Coronatest.

Erster Omikron Verdachtsfall

In St.Veit an der Glan ist heute der erste Verdachtsfall der Omikron-Variante aufgetreten. Die Reiserückkehrerin aus Südafrika ist bereits in Quarantäne und das Contact Tracing ist angelaufen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!