GrafensteinHolzdecke in Einfamilienhaus fing in der Nacht Feuer

30 Kräfte zweier Feuerwehren standen in der Nacht auf Freitag in Grafenstein im Einsatz. Der Hausbesitzer versuchte zunächst selbst, den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen. Verletzt wurde niemand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Feuerwehrleute löschten den Brand sowie die Glutnester (Sujetbild)
Die Feuerwehrleute löschten den Brand sowie die Glutnester (Sujetbild) © KLZ/Kanizaj
 

In der Nacht auf Freitag kam es aus noch unbekannter Ursache im Kamin eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Grafenstein zu einer übermäßigen Hitzeentwicklung. Das hatte zur Folge, dass es im ersten Stock des Hauses zu einem Hitzeaustritt kam. Die Paneele einer Holzdecke fingen Feuer.

Glutnester entfernt

Kurz nach 3.30 Uhr wurde der 56-jährige Hausbesitzer auf den Brand aufmerksam. Der Mann versuchte vorerst mittels Handfeuerlöscher, den Brand unter Kontrolle zu bringen. In der Folge rückten 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Grafenstein und Poggersdorf mit vier Fahrzeugen aus. Die Feuerwehrleute löschten den Brand und entfernten die Glutnester in der Zwischendecke.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Personen kam nicht zu Schaden. Die Ermittlung der Brandursache ist Gegenstand weiterer polizeilicher Erhebungen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen