Gefahr in Verzug26 schwere Mängel bei slowenischem Klein-Lkw

Verkehrskontrolle in Klagenfurt: Klein-Lkw hatte defekte Bremsen und war durchgerostet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Mängel beim slowenischen Fahrzeug waren offensichtlich
Die Mängel beim slowenischen Fahrzeug waren offensichtlich © APA/BARBARA GINDL
 

Ein slowenischer Klein-Lkw wurde am Mittwoch gegen 13 Uhr einer Kontrolle im Stadtgebiet von Klagenfurt unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung wurden offensichtliche Mängel festgestellt. Unter anderem ließ sich die hintere Fahrzeugtüre nicht mehr korrekt verschließen, wodurch die Gefahr bestand, dass Teile der Ladung aus dem Fahrzeug fallen könnten.

Aufgrund des Verdachts der Überbeladung wurde der Klein-Lkw einer Gewichtskontrolle unterzogen, dabei wurde eine deutliche Überbeladung erkannt. Anschließend wurde das Fahrzeug der Überprüfungsstelle des Amts der Kärntner Landesregierung vorgeführt. Dabei stellten die Experten in Summe 26 schwere Mängel, teils mit Gefahr im Verzug, fest. Sie betrafen unter anderem die Bremswirkung, sowie auch einige Durchrostungen.

Kennzeichen abgenommen

Die Kennzeichen, sowie der Zulassungsschein wurden vorläufig abgenommen, eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen