BrücklWirtschaftsgebäude wurde Raub der Flammen

Acht Feuerwehren standen Sonntagabend in Eppersdorf im Einsatz. Ein Altbauer hatte von seinem Wohnhaus aus die Flammen bemerkt. Verletzt wurde niemand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Brandursache ist bislang nicht bekannt
Die Brandursache ist bislang nicht bekannt © Georg Bachhiesl
 

Brandalarm Sonntagabend in Eppersdorf, Gemeinde Brückl. Gegen 22.15 Uhr bemerkte ein Altbauer, dass ein Wirtschaftsgebäude auf seinem Hof in Brand stand. Der 65-Jährige bemerkte die Flammen von seinem Wohnhaus aus und verständigte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der acht Feuerwehren (Brückl, St. Filippen, Pischeldorf, Klein St. Veit, St. Michael ob der Gurk, Poggersdorf, Völkermarkt und St. Veit) stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Durch den raschen Einsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude verhindert werden. Menschen und Tiere wurden nicht verletzt.

Im Gebäude befanden sich eine Maistrocknungsanlage, ein Traktor, gelagerte Möbel und verschiedene landwirtschaftliche Geräte, die den Flammen zum Opfer fielen. Die Schadenshöhe ist derzeit - wie die Brandursache - nicht bekannt. Insgesamt standen 135 Feuerwehrleute und 26 Löschfahrzeuge im Einsatz.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen