Bei Forstarbeiten Mann wurde von Traktor überrollt: Schwer verletzt

Gleich zwei schwere Forstunfälle meldet die Polizei am Freitag. In Wernberg wurde ein 47-Jähriger von einer Zugmaschine erfasst. In Kirchbach wurde ein 22-Jähriger von einem Ast schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach wurde alarmiert
Auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach wurde alarmiert © FF Kirchbach
 

Gemeinsam mit seinem 81-jährigen Vater war Freitagnachmittag ein 47-jähriger Mann aus Velden in einer Waldparzelle in Wernberg mit Forstarbeiten beschäftigt. Die beiden beluden einen Traktor samt Kippmulde mit Schnittholz. Als der 47-Jährige von außen die Zündung der Zugmaschine betätigte, um die Hydraulik zum Hochheben der Kippmulde zu aktivieren, setzte sich der Traktor in Bewegung. Der Mann wurde niedergestoßen und im Bereich der Hüfte von dem Gefährt überrollt. Der 47-Jährige wurde schwer verletzt.

Die Zugmaschine stürzte über eine Böschung in ein Bachbett. Der Vater des 47-Jährigen verständigte die Einsatzkräfte. Der Schwerverletzte wurde vom RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Windenbergung im steilen Gelände

Auch in Kirchbach, Bezirk Hermagor, stand der RK 1 der ARA Flugrettung am Freitag im Einsatz. Mitarbeiter eines Holzschlägerungsunternehmens waren dort in der Früh in einer Waldparzelle mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt. Gegen 8 Uhr passierte im steilen und unwegsamen Gelände der Unfall. Nach dem Umschneiden einer Buche wurde ein 22-jähriger Forstarbeiter vom Ast eines nachrutschenden Baumes im Bereich des Rückens getroffen. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Arbeitskollegen und Sanitäter der Rotkreuz-Station Kötschach-Mauthen übernahmen die Erstversorgung des Schwerverletzten. Die Crew des RK 1 führte eine Windenbergung durch. Der Forstarbeiter wurde anschließend in das Klinikum Klagenfurt geflogen. 

Ebenfalls im Einsatz: Mitglieder der Bergrettung Kötschach-Mauthen, sowie Kameraden der FF Kirchbach und Reisach.

FF Kirchbach Die Crew des RK1 führte eine Windenbergung durch
Die Crew des RK1 führte eine Windenbergung durch © FF Kirchbach

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen