Zwei VerletzteBrand in Wohnhaus vermutlich durch Heizkissen ausgelöst

Am Sonntag kam es zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus. 71-jährige Mutter und ihre 41-jährige Tochter wurden verletzt. Brandursache konnte nun ermittelt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Brunner
 

Der Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Lienz in Osttirol am Sonntagabend dürfte durch ein elektrisch betriebenes Heizkissen im Schlafzimmer ausgelöst worden sein. Das ergaben Ermittlungen am Dienstag, so die Polizei. Das Feuer hatte zwei Verletzte - eine 71-Jährige und ihre 41-jährige Tochter - gefordert. Es entstand schwerer Sachschaden.

Ein Polizist öffnete zunächst gewaltsam die Terrassentür, um in die Wohnung zu gelangen, musste aber wegen des starken Rauchs den Rückzug antreten. Einem Nachbarn gelang es dann, mit Feuerlöschern die Flammen zu bekämpfen. Die beiden Frauen wurden von der Feuerwehr aus der Wohnung geborgen. Sie wurden in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!