Artikel versenden

Villacher Bürgermeister droht jetzt doch hohe Geldstrafe

Nach Unregelmäßigkeiten bei Bundespräsidentenwahl klagte Republik mehrere Wahlleiter auf Schadenersatz. Auch von Günther Albel fordert der Staat 36.000 Euro. Entscheidung liegt bei Höchstgericht.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel