Wilderer unterwegsRehbock ohne Kopf: Bauer machte blutigen Fund

Unbekannter erlegte in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach einen Bock, trennte Haupt und linke Schulter ab und ließ das Tier auf dem Grund eines Bauern liegen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vermutlich in der Nacht auf Dienstag war der unbekannte Täter unterwegs
Vermutlich in der Nacht auf Dienstag war der unbekannte Täter unterwegs © APA/ROBERT JAEGER (Symbolfoto)
 

Ein Landwirt (32) verständigte am Dienstag die Polizei, nachdem er 18.10 Uhr einen toten Rehbock auf seinem Grund in Ebriach in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach gefunden hatte. Der zirka 12 Kilogramm schwere Rehbock dürfte von einem bisher unbekannten Täter in der Nacht zuvor erschossen worden sein. Das Haupt und die linke Schulter des Tieres wurden abgetrennt.

Weitere Ermittlungen folgen, so die Polizei in einer Aussendung.