Kurz-RücktrittHoffnung, dass sich VP-Krise nicht auf Wahlen in Kärnten auswirkt

Wahlkämpfer Siegfried Huber und Siegfried Wiggisser hoffen, dass Negativfolgen bei Wahlen im November ausbleiben. Vertrauen muss wiederhergestellt werden, fordert Ex-Landesrat Wurmitzer in Causa Kurz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landwirtschaftskammerpräsident Huber stellt sich im November der Wahl
Landwirtschaftskammerpräsident Huber stellt sich im November der Wahl © KLZ/Markus Traussnig
 

Offenbar blieben und bleiben Kärntner ÖVPler weitestgehend gelassen ob der Regierungskrise im Bund mit dem Rücktritt von Kanzler Sebastian Kurz. Das Wort Rücktritt will Herbert Gaggl als Landespartei-Direktor nicht verwenden, er spricht von der "getroffenen Lösung", die von der Parteibasis "wohlwollend aufgenommen wird". Übers Wochenende habe es drei Parteiaus-, aber elf Eintritte gegeben.

Kommentare (2)
Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Die ÖVP hat einen Vorteil, einer der liegt kann nicht mehr umfallen.

robertpustritz
0
12
Lesenswert?

Genau,

war ja nach dem Martinz nicht anders. Kommt jetzt wieder der Obernosterer und hilft?