TauernautobahnPkw geriet nach Auffahrunfall in Vollbrand

Bei einem Auffahrunfall auf der Tauernautobahn Richtung Villach fing das Fahrzeug einer Slowenin Feuer. Der Kroislerwandtunnel musste gesperrt werden

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© FF Feistritz/Drau
 

Dienstag um 13.30 Uhr fuhr ein 74-jähriger Vorarlberger mit seinem Pkw auf der Tauernautobahn Richtung Villach. Dahinter war eine 64-jährige Frau aus Slowenien mit ihrem Pkw unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt Villach-West wurde die Ampel des Überkopfweisers wegen Wartungsarbeiten kurzzeitig auf Rot gestellt und der Vorarlberger bremste sein Fahrzeug ab. Die Slowenin reagierte zu spät und fuhr auf.

Nach dem Unfall fing das Fahrzeug der 64-Jährigen Feuer. Die Frau und ihr Beifahrer konnten sich noch rechtzeitig und unverletzt aus dem Unfallwagen befreien. Auch die Insassen des Pkw aus Vorarlberg blieben unverletzt.

Der Brand wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Töplitsch und Feistritz an der Drau gelöscht. Der Kroislerwandtunnel war in Fahrtrichtung Villach kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

Foto © FF Feistritz/Drau

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!