ManipulationenLastwagenfahrer wegen 45 Übertretungen angezeigt

Der Lkw-Fahrer fuhr 24 Mal ohne seine Fahrten zu dokumentieren und trug seine Ruhezeiten nachträglich ein. Der Fahrer und sein Arbeitgeber wurden angezeigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kanizaj
 

Ein 42-jähriger Ungar fuhr am Montag um 17.00 Uhr mit dem Sattelzug auf der Südautobahn von Wien in Richtung Italien. Bei der elektronischen Auswertung wurden Manipulationen auf dessen Fahrerkarte festgestellt. Er lenkte den Lkw 24 Mal ohne die Fahrerkarte zu verwenden und trug nachträglich Ruhezeiten ein.

Insgesamt konnte man 45 Übertretungen nach der EG-VO nachweisen. Ein Verwaltungsstrafverfahren wurde eingeleitet und eine vorläufige Sicherheitsleistung in der Höhe von 3.500 Euro wurde eingehoben.

Als Motiv gab der Ungar an, dass ihn der Arbeitgeber zum Fahren ohne Fahrerkarte aufgefordert habe, ansonsten würde er seinen Arbeitsplatz verlieren. Der Lenker sowie sein Arbeitgeber, ein Unternehmen mit Sitz in Wien, werden angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!