Nach Graz geflogenBaby mit heißem Tee verbrüht

Schlimmer Unfall in Eberndorf in Kärnten: Das neun Monate alte Mädchen krabbelte auf der Holzterrasse, während sich die Mutter im Garten aufhielt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Rettungshubschrauber C11 flog das Mädchen nach Graz
Der Rettungshubschrauber C11 flog das Mädchen nach Graz © Eder
 

Ein neun Monate altes Mädchen krabbelte am Montag gegen 16 Uhr im Freien vor dem Haus der Familie in der Gemeinde Eberndorf. In einem unbeaufsichtigten Moment stieß es eine auf der Holzterrasse am Boden stehende, mit heißem Tee gefüllte Kanne um. Die Mutter hielt sich laut Polizei zu diesem Zeitpunkt unweit im Garten auf.

Dabei zog sich das Mädchen Verbrühungen unbestimmten Grades an beiden Oberschenkeln, beiden Unterarmen und am Oberkörper zu. Das Kind wurde nach ärztlicher Versorgung durch den Notarzt und der Rettung vom Rettungshubschrauber C11 in die Uniklinik Graz eingeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen