Landwirtschaft in Kärnten"Nur wenn Bauern ab Hof vermarkten, werden sie überleben"

Veredelung und Top-Qualität seien die einzige Chance für kleine Bauern, meint Anton Heritzer, der 21 Jahre lang den Landesverband der bäuerlichen Direktvermarkter in Kärnten geführt hat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hohe Lebensqualität bietet Anton Heritzer seinen Tieren am Hof © (c) Markus Traussnig
 

"Die einzige Überlebenschance für kleinere Bauern ist die Direktvermarktung. Und die funktioniert nur, wenn die Qualität der Produkte ständig kontrolliert wird und die Bauern auf die geänderten Ansprüche der Konsumenten eingehen", appelliert Anton Heritzer, der nach 21 Jahren als Obmann des Landesverbandes der bäuerlichen Direktvermarkter sein Amt übergibt, an die Bauern. Früher hätten Kunden eine halbe Sau gekauft, heute nur mehr vakuumierte, kleine Portionen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.