Nach ObmannwechselParteitag der Kärntner FPÖ ist auch ein Stimmungstest

370 Delegierte wählen am Samstag auf Burg Taggenbrunn Gernot Darmanns Nachfolger Erwin Angerer. Der erneuert teils das Stellvertreterteam. Bundesparteichef Herbert Kickl kommt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erwin Angerer wurde bereits im Juni zum geschäftsführenden Parteichef bestellt und folgte Gernot Darmann nach': ANGERER / DARMANN
Erwin Angerer wurde bereits im Juni zum geschäftsführenden Parteichef bestellt und folgte Gernot Darmann nach © APA/GERT EGGENBERGER
 

Die großen parteiinternen Turbulenzen sind vorbei, es ist ein Vollzugs-Parteitag, den die Kärntner FPÖ am Samstag auf Burg Taggenbrunn abhält - unter Einhaltung aller Corona-Regeln, wie bekundet wird. Bundesparteichef Herbert Kickl soll dabei sein. Die Weichen an der Kärntner Parteispitze wurden bereits im Juni von den Parteigremien gestellt, als Erwin Angerer zum geschäftsführenden Parteichef und damit zum Nachfolger des zurückgetretenen Gernot Darmann bestellt wurde. Gegen Darmann war der Widerstand vor allem aus den Reihen der Bürgermeister laut geworden, es hat Rücktrittsempfehlungen gegeben. In den Ortsgruppen, an der Basis hatte es Kritik gehagelt, weil Darmann und die FPÖ als Oppositionspartei zu wenig präsent waren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

yzwl
1
3
Lesenswert?

Treffpunkt

der Ewiggestriegen!

GordonKelz
2
7
Lesenswert?

Einen ERWIN ANGERER als Landeshauptmann

in Kärnten...dann geht wohl wirklich die Sonne unter....diese Fraktion bringt nichts zu wegen, außer das sie uns Millionen kostet !
Gordon

koko03
5
20
Lesenswert?

Der Kickl...

soll bitte bleiben wo er ist.
Den braucht hier niemand!!

one2go
3
23
Lesenswert?

Na bummsti

Vom Darman zum Angerer - welch eine Ansage für urbane Wähler - Mühldorf scheint doch zu klein zu werden!