Im RosentalRauch zog in Wohnung: Mutter und Kinder im Spital

Der Zwischenfall passierte Sonntagabend in einem Mehrparteienhaus in Feistritz im Rosental. Rauch eines Ofens wurde in Wohnung zurückgedrückt. Feuerwehren und Rettungshubschrauber rückten aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Brennholz wurde im Freien abgelöscht
Das Brennholz wurde im Freien abgelöscht © FF Feistritz im Rosental
 

Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren Feistritz im Rosental, Suetschach und Ludmannsdorf Sonntagabend. Wie die FF Feistritz/Rosental auf ihrer Facebook-Seite berichtete, kam es in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu einer Rauchentwicklung. "Vermutlich aufgrund der derzeit herrschenden Witterungsverhältnisse zog der Kamin den Rauch nicht ab und dieser drückte zurück in die Wohnung", so die Kameraden.

Die Bewohnerin soll wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen worden sein. Auch ihre beiden Kinder wurden von der Rettung zur Beobachtung ins ELKI gebracht. "Unser Atemschutztrupp räumte den Ofen aus und löschte das Brennholz im Freien ab, zusätzlich wurde die Wohnung mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht", so die FF Feistritz/Rosental.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen