Schwere Vorwürfe Eskalation nach U15-Match: Wurde Nachwuchsspieler gewürgt?

Schlägerei nach U15-Fußballmatch in Arnoldstein erregt weiter die Gemüter. Die Polizei ermittelt und Arnoldsteiner Trainer erhebt schwere Vorwürfe gegen gegnerischen Trainer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ERWIN SCHERIAU (Sujetfoto)
 

Nach der Partie Arnoldstein gegen Wölfnitz in der U15-Fußballliga Samstagnachmittag in Arnoldstein ist es auf dem Spielfeld zu wüsten Szenen gekommen. Die Polizei spricht derzeit von einem Raufhandel zwischen mehreren Spielern, Eltern und den beiden Trainern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

20cd6a6c53f5601c98b09413bdfadde6
0
18
Lesenswert?

Peinlich, und dies bei dem

Niveau des österr. Fussballs

Realist123
12
9
Lesenswert?

Rechenfehler?

...würden 650 Nachwuchsteams insgesamt 15.000 Fußballern/innen die Möglichkeit zum Fußballspiel ermöglichen, dann hätte jede U7 / U8 / U9...ect im Schnitt 23 Spieler, wer stellt solche realitätsfremden Behauptungen auf?

Warum wird hier mit Zahlen dermaßen sorglos umgegangen...