Feistritz/RosentalGroßeinsatz: Lkw stand in Vollbrand

Vergeblich versuchte der Lenker, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen. Schließlich waren 68 Helfer im Einsatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Parkplatz des Bären-Industrieparks ging der Lkw in Flammen auf
Am Parkplatz des Bären-Industrieparks ging der Lkw in Flammen auf © FF Feistritz im Rosental
 

Ein Berufskraftfahrer (48) aus Krumpendorf lenkte am Montag gegen 18 Uhr einen Lkw mit Anhänger am Parkplatz des Bären-Industrieparks in Feistritz/Rosental und bemerkte dabei eine Rauchentwicklung beim vorderen Radkasten, die unmittelbar danach in ein Feuer überging.

Er stoppte geistesgegenwärtig den Lkw-Zug und bekämpfte das Brandgeschehen mit einem Handfeuerlöscher. Da eine Eindämmung  erfolglos blieb, verständigte er mittels Notruf die Feuerwehr. Durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Feistritz konnte das Brandereignis auf die Fahrerkabine begrenzt und eine Verbreitung auf den Dieseltank (600 Liter) verhindert werden. Am Lkw entstand Totalschaden, verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen die FF Feistritz/Rosental, Suetschach, Hundsdorf, Ludmannsdorf, Kirschentheur mit zehn Kraftfahrzeugen und 68 Mann. Die Ersterhebungen ergaben, dass die Leitung des Treibstofftanks vom Kühlkompressor undicht gewesen sein dürfte und sich besagter Treibstoff an der Katalysatoreinheit entzündet haben dürfte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!