FinkensteinSeit Freitag Abgängiger stark unterkühlt gefunden

Aufatmen können die Angehörigen eines 78-jährigen Pensionisten, der seit Freitagabend abgängig war. Der Mann wurde stark unterkühlt in einem Gestrüpp liegend gefunden und ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der 78-jährige wurde ins Klinikum geflogen © K.K./C11
 

Seit Freitagabend bangten und hofften die Angehörigen um ihn. Ein 78-jähriger Mann aus der Gemeinde Finkenstein war spurlos verschwunden. Beamte der Polizeiinspektion Faak setzten in den folgenden Tagen alle Hebel in Bewegung, um mehrere Suchaktionen auf die Beine zu stellen. Diese blieben erfolglos.

Am Montag gegen 9.30 Uhr meldete sich ein 67-jähriger Pensionist auf der Polizeiinspektion. Der Mann sagte, er habe auf seinem Anwesen in einem stark verwachsenen nur rund eineinhalb Meter breiten Bereich zwischen zwei Wirtschaftsgebäuden den Abgängigen regungslos am Boden liegend aufgefunden.

Sofort wurde die Rettungskette ausgelöst. Zwei Polizisten der Sektorstreife fuhren sofort zum Fundort und führten bis zum Eintreffen von Notfallsanitätern des Samaritterbundes Erstversorgungsmaßnahmen durch. Der stark geschwächte und stark unterkühlte 78-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare (1)
Anasindahamas
3
10
Lesenswert?

Harley-Treffen

..wurde nicht die Suche am Wochenende wegen des starken Lärms abgebrochen?