Telefonstunde um 15 UhrNach Unwetterschäden: Wann zahlt die Versicherung?

Nach den Unwettern im Sommer folgen die Zahlungen der Versicherungen. Welche Schäden sind gedeckt? In der Kleine-Zeitung-Telefonstunde um 15 Uhr beantwortet Alexander Jelly, Vizepräsident der Kärntner Anwaltskammer, Leserfragen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alexander Jelly wird in der Telefonstunde der Kleinen Zeitung Rechtsfragen beantworten
Alexander Jelly wird in der Telefonstunde der Kleinen Zeitung Rechtsfragen beantworten © KLZ/Markus Traussnig
 

Umgestürzte Bäume, überflutete Keller, Hagelschaden am Dach – kleine und größere Unwetter sorgen im Sommer jedes Jahr für enorme Schäden. In den Wochen und Monaten danach geht es dann um die Schadenswiedergutmachung: Was ist von der Haushaltsversicherung gedeckt und was nicht? Was müssen Bewohner beachten, wenn sie den Schaden der Versicherung melden? Wenn etwas passiert, ist es jedenfalls immer besondern wichtig, die Schäden bestmöglich zu dokumentieren und den Schadensfall rasch zu melden. Wer stellt die Schadenshöhe fest? Diese und andere Fragen wird Rechtsanwalt Alexander Jelly, Vizepräsident der Kärntner Anwaltskammer, am Freitag in einer Telefonstunde der Kleinen Zeitung beantworten.

Auch in Hinblick auf die Herbst- und Wintermonate gibt es viel zu beachten – vor allem von Hausbesitzern: Immer wieder gibt es nach Stürzen oder Unfällen Klagen wegen der gesetzlichen Schneeräumungspflicht. Auch rutschiges Laub vor dem Haus ist oft ein Streitpunkt. Muss es verräumt werden?

Rechtsanwalt Jelly wird in der Telefonstunde versuchen, alle Leserfragen zu beantworten. Anrufe sind erwünscht und kostenlos.

Ab 15 Uhr Telefonstunde der Kleinen Zeitung. Telefonnnummer: 0810/200107

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!