Ins Klinikum eingeliefertKlagenfurterin von eigenem Hund ins Gesicht gebissen

Eine Pensionistin aus Klagenfurt wollte ihren Pitbull vom Hund ihrer Tochter trennen. Dabei wurde sie von ihrem Hund schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Verletzte wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht © Weichselbraun
 

Eine 76 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Klagenfurt wollte Dienstagabend ihren Hund, einen Pitbull Podenco Mischling, vom Hund ihrer Tochter trennen. Die beiden Tiere waren aufeinander losgegangen. Dabei wurde die Frau von ihrem eigenen Hund im Bereich der rechten Gesichtshälfte gebissen und schwer verletzt.

Sie wurde nach Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!