Artikel versenden

Werden die Intensivbetten in Kärnten wirklich schon knapp?

Acht Corona-Infizierte liegen derzeit auf Kärntens Intensivstationen. Trotz dieser niedrigen Zahl müssen in den Spitälern bereits Operationen verschoben werden. Ist die Lage wirklich so dramatisch oder ist das Panikmache? Wir haben nachgefragt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel