Thörl Maglern14 Tonnen Ladung ungesichert nach Kärnten transportiert

Es wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren tausend Euro eingehoben und die Weiterfahrt untersagt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei diesem Sattelschlepper stellte die Polizei mehrere Übertretungen fest
Bei diesem Sattelschlepper stellte die Polizei mehrere Übertretungen fest © Polizei Kärnten
 

Im Zuge von Schwerverkehrskontrollen am Dienstag stellten Polizisten der Landesverkehrsabteilung bei einem kroatischen Sattelschlepper am Grenzübergang A2 Thörl Maglern bei der Einreise folgende Übertretungen fest:

Kommentare (4)
amse84ik
0
2
Lesenswert?

KlZ

Eben.....Wie beim Bericht :Rehkitz - obwohl es ein REHBOCK ist

cindymax1
2
11
Lesenswert?

14.000 Tonnen?

Wie kann man sich das vorstellen? Ein Eisenbahnzug auf der Strasse?

Bergr
1
5
Lesenswert?

Zuglänge

14.000 t sind ca. 400 Waggons. Da für sind einige Kilometer Geleise notwendig oder ca. 320 LKW.

harley33
1
3
Lesenswert?

Güterzug

fährt mit max. 2500 Tonnen!