Riesige BlechlawineBis zu 60 Kilometer Stau Richtung Süden am Samstag

Reisewelle rollt seit Freitag vor allem aus Deutschland durch Österreich in die Urlaubsländer. Vor dem Karawankentunnel betrug die Wartezeit im Stau auf der Strecke nach Slowenien rund acht Kilometer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Über die Karawankenautobahn wälzt sich die Autolawine in den Süden
Über die Karawankenautobahn wälzt sich die Autolawine in den Süden © Hermann Sobe
 

Die Verkehrsklubs hatte das stärkste Reisewochenende des Sommers angekündigt und der Freitag war offenbar nur der Vorgeschmack auf den Megastau am Wochenende.

Kommentare (48)
KleineZeitung
4
17
Lesenswert?

Danke für den Hinweis!

Ich werde ihn an die zuständigen Personen weiterleiten. Liebe Grüße aus der Redaktion

fedorov
9
10
Lesenswert?

Meine Güte! Für deutsche Durchreisende ist

es so leichter leichter zu lokalisieren...Wer kennt Karawankenautobahn?

Leichenvazahra
76
29
Lesenswert?

.

Die werten Coronareisewütigen sollten gefälligst mit Maske im Stau stehen, abgesehen von 3 Wochen Quarantäne bei der Einreise und Impfzwang.
Außerdem sollten Tests an den Grenzen für Coronaurlauber immer kostenpflichtig sein.

lombok
53
21
Lesenswert?

Gute Idee!

Denn es will natürlich niemand auf Urlaub verzichten. Viele würden dann einer Impfpflicht zustimmen.

Auch für mich war es ein wichtiger Grund, mich impfen zu lassen. Und somit sitze ich gerade am Kreuzfahrtschiff mit lauter geimpften und doppelt getesteten Menschen. Kein Hotel in Österreich kann mir diese Sicherheit bieten.

Guccighost
6
26
Lesenswert?

Ja super

Und wenn einer positiv ist kommst nicht mehr vom Schiff.
Nein Danke

lombok
7
10
Lesenswert?

@gucci

Oje, kennst dich nicht wirklich aus, hm? Oder du hast noch das Bild vom Schiff in Japan im Kopf, als im Februar 2020 niemand von den japanischen Behörden wusste, wie mit Corona umzugehen sei.

lieschenmueller
8
37
Lesenswert?

Es hängen mir die Trauben nicht zu hoch,

aber ich würde dennoch das Hotel in Österreich vorziehen.

Kenne es nur von zahlreichenden Berichten und Sendungen, aber schon der Gedanke auf einem Kreuzfahrtschiff zu sein, bei allem Luxus, das es bieten mag, danke, nein!

lombok
7
11
Lesenswert?

@lieschenmüller

Verstehe auch Ihre Meinung. Zum Glück gibt es ja unterschiedliche Geschmäcker 😄👍.

Beim Kreuzfahren geht es mir gar nicht um Luxus ... Eher um die gemütliche Reiseart einer Rundreise. Und aktuell natürlich um das Sicherheitsthema ... Und da reise ich halt lieber in der "Kreuzfahrt-Blase".

Auch Ihnen eine schöne Zeit im schönen Österreich! 👍

lieschenmueller
2
16
Lesenswert?

@lombok

Genau so ist es! Wir Menschen sind dermaßen unterschiedlich, uns gefallen so viele verschiedene Dinge. Im Urlaub bzw. im Leben überhaupt.

Die "Urlaubsindustrie" hat Glück, dass die meisten nicht so sind wie ich. Diesbezüglich bin ich eine absolut Fade. Mich zieht es nirgendwo wirklich hin. Daheim habe ich es schön, setze mich in den Garten bei Sonnenschein, der Hund kann rein und raus wie er will, mit ihm bin ich täglich gar nicht wenig unterwegs in lieblicher Umgebung. Will ich mich bedienen lassen, mein Holder ist seit heuer zum Grillmeister mutiert oder ich gehe auswärts essen. Österreich, zumindest den östlichen Teil, kann ich bei Tagesausflügen erkunden, wenn mir danach ist. Ist mir nach mehr und Meer, da in Richtung Appartement. Keine festen Zeiten zu nichts.

Vorschweben tut mir in Gedanken der Norden Deutschlands. Die Inseln dort außerhalb der Saison, so bei Wind und Wetter, doch, das hätte was. Leider auch eine - für meine Begriffe - lange Anfahrtszeit.

Preislich wäre ich nicht wirklich gebunden. Und da gibt es angefangen bei der Kreuzfahrt bis zu den Hotels in Österreichs ein unglaubliches von - bis, da fände sich für fast jeden was.

Und wie ich weiter unten schrieb, für sehr viele Leute ist der Stau Urlaubsanfang, ohne dem würde ihnen etwas fehlen. Irgendwo gibt's da einen Film. Glaube mit Gerhard Polt und Ottfried Fischer :-)

lombok
1
3
Lesenswert?

@lieschenmüller

👍👍👍 gutes posting

PiJo
2
13
Lesenswert?

Urlaub ohne Stau ist nix !!

Treffen sich zwei Deutsche nach dem Urlaub.
Erste Frage: " na wieviel Stau hattet ihr denn"
Antwort": 20 Km"
Erster: " das ist ja gar nix, wir hatten 40 Km, müsst ihr nächstes Jahr die Abfahrtszeit anders planen"

lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

ist nix

Tja, trafen sich wohl Ludwig aus Bayern und Hermann aus Gelsenkirchen ;-)

Zumindest hießen die Charaktere im Film so.

lieschenmueller
1
8
Lesenswert?

PS: Superstau heißt der Film

Polt war nicht dabei. Der ist bei "Man spricht Deutsh".

Flogerl
25
54
Lesenswert?

Also ich sitz hier ....

....bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse und trink meinen zweiten Cafe. Was manche andere ? Achja, sie stehen stundenlang im Stau ........ har har har har

lieschenmueller
3
16
Lesenswert?

Stau

Sie wissen schon, dass das für manche zum "Urlaubserlebnis" gehört? Ohne den war man gar nicht so richtig dort ;-)

samro
17
11
Lesenswert?

und

bringen uns nette souvenirs von events mit.

teile ihre meinung voll.

lombok
4
25
Lesenswert?

Stundenlang im Stau,

um dann 14 Tage Urlaub zu haben, ist aber schon ein Kompromiss. Zu Hause im Alltag haben viele Familien halt keinen Pool, keine fremden Kulturen, Museen, Rutschenparks, usw.

Besseres Wetter und teure Nebenkosten machen eine Auslandsreise halt noch attraktiver. Schade, dass nach der Pandemie die Preise in Restaurants und Co in unserem so schönen Land so angestiegen sind. (europaweit Spitzrnreiter)

Mit gefällt beides ... Österreich UND das Ausland.

martinx.x
0
3
Lesenswert?

"keine fremden Kulturen",

der ist spitze :) :)

lombok
0
2
Lesenswert?

@martinx

ES WOHNEN JA NICHT ALLE IN WIEN 😂

Civium
4
33
Lesenswert?

Ich schon den dritten !,

Die Blechlawine steht oder ist zähflüssig, gute Erholung vom Stau, für die restliche Zeit des Urlaubs!

joschi41
18
54
Lesenswert?

Ein Jahr Pandemie

Bald nachdem Corona sich festgesetzt hat kam die Diskussion auf, ob die Menschen daraus etwas glernt hätten oder gar an ihrem Lebensstil etwas änder müßten. Haben sie, wie man sieht. Hinein ins Auto und ab in den Süden, und das nicht zu knapp. Wenn das das Ergebnis von einem Jahr Pandemie sein soll - dann gute Nacht!

kukuro05
13
15
Lesenswert?

kommt schon noch!

das ganz dicke Ende kommt schon noch. Und zwar für alle. Und dann wird wieder gejammert was das Zeug hält.
Lustig wirds!

lombok
8
4
Lesenswert?

@kukuro

Solange die Politik nicht einlenkt, um Covid als Normalität anzusehen (Anm: Ich bin geimpft), wird es immer wieder "dicke Enden" geben. Und genau deshalb, zieht es die Menschen so sehr in den Urlaub. Due Zeit muss - sozusagen - genutzt werden, bevor man wieder das Land und die Wirtschaft runterfährt.

Dadurch geht der Schuss ja so nach hinten los und alle reisen, als gäbe es kein morgen mehr

Kommentare 26-48 von 48