Corona-Aufrufe der BehördenWarum werden Lokale mit Infizierten geoutet?

In der Gastronomie gibt es für Gäste eine Registrierungspflicht. Trotzdem werden die Namen von Lokalen veröffentlicht, in denen sich Corona-Infizierte aufgehalten haben. Das sorgt auch für Kritik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gert Höferer, Betreiber des Club Baroom Teatro in der Klagenfurter Innenstadt,  kritisiert die Vorgehensweise der Behörde
Gert Höferer, Betreiber des Club Baroom Teatro in der Klagenfurter Innenstadt, kritisiert die Vorgehensweise der Behörde © KLZ/Weichselbraun
 

Drei Mitarbeiter eines Supermarkts in Velden wurden vor wenigen Tagen positiv auf das Corona-Virus getestet. Es erfolgte kein öffentlicher Aufruf, wonach Kunden ihren Gesundheitszustand beobachten bzw. sich testen lassen sollen. "Grundsätzlich ist das eine medizinische Frage. Aber das Ansteckungsrisiko in einem Supermarkt ist eher gering", begründet Bernd Riepan, Bezirkshauptmann von Villach-Land. Die Gastronomie gilt hingegen offenbar als "Hochrisikobereich": Innerhalb von vier Tagen hat das Gesundheitsamt in Klagenfurt vier Innenstadtlokale öffentlich gemacht, in denen sich an Covid-19 erkrankte Personen aufgehalten haben. Im Aufruf werden sämtliche Lokalgäste gebeten, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Diese Vorgehensweise der Behörde sorgt bei vielen für Verwunderung: Warum gibt es einen öffentlichen Aufruf, wenn es in der Gastronomie eine Gästeregistrierung gibt? Wird diese in den genannten Betrieben nicht lückenlos durchgeführt?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

viola68
0
0
Lesenswert?

Registrierung

Der Sinn der Registrierung wäre, dass man solche Aufrufe nicht starten müßte.....

dude
1
9
Lesenswert?

Wenn ich gestern im Lokal XY war,

... und dort auch ein positiver Gast oder Mitarbeiter war, dann bin ich doch heilfroh, wenn ich verständigt werde! Wenn die Gästeregistrierung lückenlos war, kann mich gerne der Gastwirt anrufen und warnen (so sollte es eigentlich funktionieren!). Wenn der Gastwirt dies nicht ordentlich macht, muss es zu einer Veröffentlichung des Namens und zu einer Warnung der Gäste kommen, die sich dann hoffentlich testen lassen - egal ob geimpft oder ungeimpft!

STEG
4
16
Lesenswert?

Lokale werden geoutet

In einem Lokal halte ich mich um einiges länger auf, zudem ist die Raumgrösse maßgeblich. Einkaufen passiert im Schnelldurchlauf. Der Aufenthalt im Lokal dauert meistens Stunden. Darum das unterschiedliche Risiko.

Kariernst
13
35
Lesenswert?

Wo ist das Problem

Wenn man nichts vertuschen will und muss ist es nur gerechtfertigt den Namen zu veröffentlichen um die Kontakte zu ermitteln ,die endlose Jammerei soll endlich aufhören viele sind Weltmeister darin alles schlecht zureden keine Regeln einhalten und so weiter.
Viele sehen alles nur negativ und suchen die Fehler immer bei den anderen.

Transparenz gehört nun einmal dazu wenn es solche Fälle gibt und da ist es nur normal und selbstverständlich das auch der Name des Lokals genannt wird oder gibt es etwas zu verbergen , lasche Kontrollen oder so?