Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LambichlSekundenschlaf: Drei Autos bei Unfall komplett zerstört

Glück im Unglück hatte ein 71-jähriger Autolenker am Donnerstag in Lambichl. Aufgrund von Sekundenschlaf verursachte er einen Unfall mit zwei weiteren Fahrzeugen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK/FF Köttmannsdorf
 

Am Donnerstagnachmittag um 13.45 Uhr fuhr ein 71-jähriger Mann aus Zell-Pfarre mit seinem Pkw auf der B91 Loiblpassbundesstraße im Bereich Lambichl.

In einer leichten Linkskurve kam er laut eigenen Angaben aufgrund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn. Er prallte dabei mit seiner linken Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugfront eines entgegenkommenden Autos eines 65-jährigen Mannes aus Maria Rain.

Hinter diesem fuhr eine 31-jährige Frau aus Zell, welche versuchte links vorbeizufahren, um eine Kollision zu verhindern, prallte jedoch mit ihrer rechten Fahrzeugfront gegen die rechte Fahrzeugfront des Verursachers.

Alle beteiligten Fahrzeuglenker erlitten leichte Verletzungen und wurden nach Erstversorgung mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Zwei, bei der 31-jährigen Frau mitgefahrenen Kinder im Alter von fünf und zehn Jahren blieben unverletzt.

An allen drei Autos entstand Totalschaden. Die ausgetretenen Flüssigkeiten wurden von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren Köttmannsdorf und Maria Rain gebunden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren