Starkoch Hubert WallnerMit einem Menü für 185 Euro zur fünften Haube

Vier-Haubenkoch Hubert Wallner spricht im Chefpresso-Sonntagsinterview über den Streit um Bad Saag, sein neues Restaurant in Dellach am Wörthersee, Perfektion in der Küche, abgesagte Projekte und Chancen für den Tourismus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hubert Wallner am Steg seines "Bistro Südsee", das er seit 2018 am Südufer des Wörthersees betreibt © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

In wenigen Tagen eröffnet Ihr neues Restaurant am Südufer des Wörthersees. Wie schwer ist Ihnen der Abschied von Bad Saag, wo Sie Subpächter waren, gefallen?
HUBERT WALLNER: Am Anfang war ich schon enttäuscht. Gemeinsam mit Robert Glock haben wir dort etwas Wunderschönes aus dem Boden gestampft. Ich glaube, dass wir vor Gericht gewonnen hätten. Aber ich habe die Entscheidung von Glock, einen Vergleich schließen zu wollen, akzeptiert. Ohne Bad Saag würde es mich jetzt nicht geben. Ich bin dankbar, dass ich das machen durfte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Schimml
1
6
Lesenswert?

Überbewerteter Koch

Der Herr Haubenkoch erzählt uns nun schon seit Monaten wie er und sein neues Lokal die Gastronomie revolutionieren werden. Jetzt sollte er statt großen Sprüchen, mal was abliefern. Im Aenea ist er damals auch nach einer Saison baden gegangen.
Für Bad Saag war sein Abgang nur positiv,

Peterkarl Moscher
7
32
Lesenswert?

Kasperltheater

Man braucht nicht sechs Teller und man ist nicht satt, was Kärnten braucht ist eine
Gastronomie die gut ist und auch bezahlbar ist. Mit die Hauben, nein Danke funktionierts nicht!

Guccighost
8
3
Lesenswert?

Ja toll

zeigsts uns wie das geht.
Ein Lokal mit hochwertigen Produkten, super Service die Mitarbeiter verdienen sehr gut
und es ist bezahlbar.
Ihr habts alle keine Ahnung

saag
3
20
Lesenswert?

Da hat das

Land wohl richtig gehandelt, das Bad nicht zu verkaufen.Früher oder später wäre die Öffentlichkeit wohl ausgeschlossen worden.
Wünsche viel Erfolg mit seinem neuen Restaurant

meinemeinung63
3
28
Lesenswert?

5 Hauben!

5 Hauben sind gut 7 Hauben besser usw. !
Ich hoffe das auch genügend Gäste kommen die das auch bezahlen! Das Klientel ist nicht so groß die es sich leisten können oder wollen für ein Abendessen für zwei Personen € 300,- oder mehr auszugeben.
Nur meine Meinung....

satiricus
2
33
Lesenswert?

"Das Sieben-Gänge-Menü wird 185 Euro kosten."

Und da gab es einmal eine Ministerin, die uns einreden wollte, dass man mit €150,- im Monat(!) leben kann .....

Peterkarl Moscher
3
24
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Und danach hungrig zum Würstelstand !!!

Kathrin1009
3
8
Lesenswert?

Alles hat seine Berechtigung

Ich finde diese negativ Kommentare hier sehr befremdlich. Er ist ein großartiger Koch, warum soll man das schlecht reden? Alles hat seine Berechtigung, wenn jemand das Geld hat und ausgeben möchte, warum denn nicht? Ist euch das 100. Burgerlokal lieber? Wenn jemand was von seinem Beruf versteht und ihn auf einem hohen Niveau ausübt gibts da überhaupt nichts zu kritisieren.