Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tatverdächtiger in Haft Ermittlungen wegen versuchten Mordes in der Psychiatrie

Ein Klagenfurter, Ende 30, soll dort Anfang Juni in einer Toilette seine Tante gewürgt haben. Er sitzt in Haft. Gutachter prüft Zurechnungsfähigkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Weichselbraun
 

"Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes", bestätigt Mediensprecher Markus Kitz Freitagabend. Bereits am 2. Juni kam es in der Psychiatrie im Klinikum Klagenfurt zu dem Vorfall. Ein Klagenfurter, Ende 30, wollte sich dort aufgrund seines beruflichen Stresses in psychiatrische Behandlung begeben. Begleitet wurde er von seiner Tante, einer ungarischen Staatsbürgerin.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen