Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verdachtsfall in OsttirolSo gefährlich sind die "brasilianischen" Covid-19-Varianten

In Brasilien hat sich die Variante P.1 des Coronavirus rasend schnell verbreitet, in Österreich trat diese Mutation erstmals im März auf. In Osttirol gibt es jetzt einen ersten Verdachtsfall.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die brasilianische Variante P.1 gilt gemeinhin als ansteckender als der Wildtyp (Symbolfoto)
Die brasilianische Variante P.1 gilt gemeinhin als ansteckender als der Wildtyp (Symbolfoto) © Nikolay - stock.adobe.com
 

Im März wurden erstmals "brasilianische" Virusvarianten in Österreich nachgewiesen. In Kärnten und Osttirol ist man von den Mutationen P.1 und P.2 bisher verschont geblieben. Nun gibt es aber einen ersten Verdachtsfall in Virgen in Osttirol. Aber wie gefährlich sind diese Varianten wirklich?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren