Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Parteichef "Kein Nachteil für Kärntner FPÖ, dass Kickl der Chef ist"

"Kickl ist der richtige Mann, um Bundes-FPÖ zu führen." Breite Zustimmung in Kärntner FPÖ für designierten Parteichef. Obmannwechsel ist nicht für alle ausreichend. Inhalte seien zu diskutieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kickl konnte sich der Zustimmung aus Kärnten sicher sein: Mit Gernot Darmann und Erwin Angerer
Kickl konnte sich der Zustimmung aus Kärnten sicher sein: Mit Gernot Darmann und Erwin Angerer © Kulmer
 

Alt und neu: Der neue geschäftsführende Kärntner FPÖ-Chef Erwin Angerer und sein Vorgänger, Gernot Darmann, waren Montag als Vertreter der Kärntner FPÖ bei der Präsidiumssitzung der Bundes-FPÖ in Wien dabei, wo Herbert Kickl zum neuen Bundesparteichef designiert wurde. Angerer in seiner Funktion als designierter Landesparteichef, Darmann als Bundesparteichef-Vize.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Civium
1
5
Lesenswert?

Die Chefs sind sich einig, haben sie die

Rechnung ohne die Wähler gemacht?